Was ist Yoga?

Yoga ist bei uns bekannt als eine indische, philosophische Lehre, die eine Vielzahl geistiger und körperlicher Übungen umfasst.

Heute wird bei uns vor allem Hatha Yoga praktiziert. Darunter verstehen wir Asana (Körperübungen), Pranayama (Atemübungen) und Meditation (geistige Konzentration). Yoga ist ein Wechselspiel von Dehnung und Kraft, Anspannung und Entspannung. Ich lege viel Wert auf die Bewusstwerdung des Atems, denn ein ruhiger Atem bewirkt einen ruhigen Geist. Yoga ist keine sportliche Betätigung, sondern vielmehr eine Form von "Geschehenlassen".

Mit Yoga wird ein verbessertes Körperbewusstsein erreicht. Es fördert die Konzentration, gibt innere Ruhe und Entspannung. Yoga bringt die Energien ins Gleichgewicht.

Im Yoga geht es aber vor allem darum, den zerstreuten Geist zur Ruhe zu bringen. Die Essenz des Yoga liegt in der Vereinigung von Körper und Geist. Yoga ist somit ein Instrument, das dem Übenden zu körperlichem Wohlbefinden und zur geistigen Entwicklung dient.

 
Mudra

Mudra bedeutet Siegel und wird gebraucht, um mit den Händen eine symbolische Haltung oder einen Bewusstseinszustand bildhaft darzustellen. Mudras sprechen bestimmte Bereiche unseres Daseins an und üben einen entsprechenden Einfluss aus.

Der Ursprung der Mudras verliert sich im Dunkeln der Geschichte; Mudras sind auf der ganzen Welt verbreitet. Im Hinduismus und auch im Buddhismus spielen Mudras eine grosse Rolle. Bei rituellen Tänzen sind die Finger- und Handgesten nicht wegzudenken.

Meine Yogakarte und das Bild auf der Startseite meiner Homepage zeigen einen Ausschnitt der Göttin Yamuna in Nepal. Ihr Mudra ist das Vitarka Mudra und symbolisiert die Geste der Unterweisung.

 

Goldene Tara

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

   

Auch im Hatha Yoga kennt man Mudras. Erstmals erwähnt werden die Mudras in der Hatha Yoga Pradipika (eine Schrift, die ungefähr im Jahre 1500 entstanden ist). Die dort beschriebenen Mudras werden vor allem für die Lenkung der Energie eingesetzt.


Yoga Mudra ist auch der Name eines Asanas, einer Körperübung. Es symbolisiert den Rückzug, das Zurückziehen der Sinne und vermittelt Geborgenheit. Mehr über Asanas ist hier.

 

 

Yoga Mudra
Asana "Yoga Mudra"